Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Benutzeravatar
Tomeck
Beiträge: 1752
Registriert: 19. Sep 2017, 10:22
Postleitzahl: 67316
Wohnort: Carlsberg
Land: Deutschland
Echtname: Thomas Eckl
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: KW1, H&R Stabis, Steeda alle,
BMR
Spoiler
Hentzschel EVO 2++
305+325/30 auf 10.5+11x19 "
Hat sich bedankt: 1525 Mal
Danksagung erhalten: 2563 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Tomeck » 23. Nov 2022, 18:01

Panomatic hat geschrieben:
23. Nov 2022, 16:00
Für mich ist der ganze November ein „negatives Erlebnis mit dem Mustang“!
Durch das bescheidene Wetter bin ich noch keinen einzigen Meter gefahren…
Ja genau, und bei diesem bescheidenen Wetter musste ich im November 3 x die 425 km mit stundenlangen Staus an den Starnberger See fahren.

Grüße Tomeck
Steeda: 550-1040/1041/3366/3367/4039/4117/4120/4121/4126/4437/4438/4443/4905/5207/8133
BMR: CB006/CB763/STB760
Ford Perf.: M-5A460-M/M-2300-Y/M-9680-M50BA/M-8501-M52A
Mishimoto: MMBCC-MUS8-18PBE / MMRAD-MUS8-15 / MMRT-MUS-15E / MMOC-MUS8-18T
uvm.

Benutzeravatar
Jukebox
Beiträge: 68
Registriert: 11. Sep 2022, 12:04
Postleitzahl: 905xx
Wohnort: Bei Nürnberg
Land: Deutschland
Mustang: 2022 GT Convertible Carbonized-Grau Metallic
Sonstiges: Kia Sportage GT AWD
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Jukebox » 23. Nov 2022, 18:02

Panomatic hat geschrieben:
23. Nov 2022, 16:00
Für mich ist der ganze November ein „negatives Erlebnis mit dem Mustang“!
Durch das bescheidene Wetter bin ich noch keinen einzigen Meter gefahren…
:clap: :clap:
Da geb ich dir Recht: jeder Regenschauer , Pfützen oder Blütenstaubüberfall sind aufs Neue ein für mich persönlich negatives Ereigniss.

Benutzeravatar
Nachtaffe
Beiträge: 969
Registriert: 28. Feb 2022, 18:06
Postleitzahl: 27432
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Land: Deutschland
Echtname: Jens
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Nachtaffe » 23. Nov 2022, 19:10

Heute erst wieder 120 km gefahren, bei mir muss das Pony bei Wind und Wetter ran, weil ich es so will. :pony:

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 2294
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 795 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Byti » 23. Nov 2022, 21:16

Letztmalig der Aufruf BTT, danach wird aufgeräumt.
:Drive: :S550_DIB_C:

Roland

Benutzeravatar
Since64
Beiträge: 909
Registriert: 1. Okt 2016, 22:11
Wohnort: Hildesheim
Land: Deutschland
Echtname: Frank
Sonstiges: GT Fastback mit Automatic, PP, schwarz
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Since64 » 23. Nov 2022, 21:16

Ich habe da auch so meine Probleme mich nicht über gewisse Provokationen "anderer Marken" zu ärgern.
Aber meist hilft es sich kurz eines vor Augen zu führen:
Am Ende des Tages habe ICH in einem Mustang gesessen und der andere in irgend so einer emotionslosen Ranzbimmel.
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Witchcraft
Beiträge: 120
Registriert: 25. Jul 2021, 19:26
Postleitzahl: 22848
Wohnort: bei Hamburg
Land: Deutschland
Mustang: 2022 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Witchcraft » 6. Dez 2022, 14:44

Gestern musste ich das erste negative Erlebnis mit meinem Pony "ertragen".

Der Tag vor Nikolaus lockte besonders viele Menschen zu den Supermärkten (so auch mich, da der Kühlschrank leer war).
Ich suchte mir wie immer einen Stellplatz, etwas abseits der Massen. Doch war gestern so viel los, dass der gesammte Parkplatz stark gefüllt war. Als ich eine Lücke mit 2 Stellplätzen erspähte, rangierte ich vor, um rückwärts einzuparken.
Noch im Augenwinkel bemerkte ich einen AUDI, der sich an mir vorbei, auf den letzten verblieben Stellplatz neben mir stellte und ich bemühte mich somit die schmale Lücke dann langsam zu füllen... Als ich zum stehen gekommen war, die Handbremse anzog und der V8 ausblubberte, gab es einen sehr unsanften Stoß gegen meine Fahrertür! :OMG:

Bei Regen und im schlechten Licht einer kleinen Laterne auf dem Parkplatz singaliserte ich der Person im AUDI bitte mal das Fenster zu öffnen und fragte, ob das eben ihr ernst sei? Die Dame erwiderte, dass sie mich nicht gesehen hätte... Was bei dem Licht zwar nachvollziehbar war, aber dennoch stand ich gut sichtbar vor der Lücke und rangierte ja rückwärts ein, so dass die Fläche neben dem AUDI, der vorwärts eingefahren war ja gleich geschlossen sein musste.
Bei den schlechten Sichtverhältnissen, konnte nicht festgestellt werden, ob mir ihre Tür einen Lackschaden oder gar eine Beule in die Tür gehauen hatte.
Allerdings sagte die Dame (mit osteuropäischem Akzent) dass da ja nichts wäre und sie keine Zeit für sowas hätte. Meiner Aufforderung mir ihre Peronalien zu geben verweigerte sie sich strikt. Auch die Belehrung, dass sie dazu verpflichtet sei, da es sich sonst ggf. um "Fahrerflucht" handete, brachten bei Ihr kein Einsehen. :shrug:
Also fotografierte ich Ihren Wagen mit Kennzeichen und sogar die Dame selbst, damit sie nicht behaupten könne, nicht gefahren zu sein - Und rief die Polizei an.

Der erste Beamte hatte wohl wenig Lust sich um so eine Bagatelle zu kümmern und bat mich einmal mit der Dame zu sprechen. So gab ich ihr mein Telefon und hoffte, dass der Beamte ihr den Sachverhalt erklären würde. Nach kurzer Zeit beendete sie das Gespräch und gab sie mir mein Telefon wortlos zurück und begann ihrerseits Fotos von der Situation zu machen. - Und noch immer weigerte sich die Dame die Personalien auszutauschen.

Also rief ich abermals die Polizei an und wies darauf hin, dass die Dame mir ihre Kontaktdaten vorenthält und ich nicht weiß, was ich im Falle eines Schadens nun tun kann. So wurde doch noch eine Streife zu uns geschickt, die nach gut 10 Minuten auch eintraf.
Diese beiden Polizisten konnten dann die Dame zur Kooperation überreden und so konnten wir endlich unsere Ausweise austauschen und abfotorafieren... 45 Minuten kostbarer Lebenszeit für nichts verloren. :doh:

Heute bei Tageslicht habe ich mir die Seite meines Ponys genau angesehen und zum Glück keinen Schaden endecken können.
Ich schrieb der Dame somit eine SMS, dass die Sache für mich damit erledigt sei und bat sie noch zukünftig etwas aufmerksamer zu sein, da es Menschen gibt, denen das Auto doch sehr am Herzen liegt.

Ist schon bedauerlich, dass vielen ihr Auto so wenig wert ist und auch die Bereitschaft für Fehler auch einzustehen gleich Null zu sein scheint. :Spinner:
Bild Bild
"You can have any color as long as it's black" - [Henry Ford 1922]

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 5841
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2022 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6
Ducati 848 EVO Corse SE
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo
Hat sich bedankt: 1540 Mal
Danksagung erhalten: 1979 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von hdgram » 6. Dez 2022, 16:14

Witchcraft hat geschrieben:
6. Dez 2022, 14:44
Heute bei Tageslicht habe ich mir die Seite meines Ponys genau angesehen und zum Glück keinen Schaden endecken können.
Ich schrieb der Dame somit eine SMS, dass die Sache für mich damit erledigt sei und bat sie noch zukünftig etwas aufmerksamer zu sein, da es Menschen gibt, denen das Auto doch sehr am Herzen liegt.
Na schau: Da hast Du dann doch ein positives Erlebnis gehabt. Tageslicht, Pony heil, einer Dame einen guten Ratschlag geben können, was will man mehr. :frech:

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 2247
Registriert: 31. Aug 2019, 20:46
Postleitzahl: 03780
Wohnort: Pego
Land: Spanien
Echtname: Hans-Jürgen
Mustang: 2019 GT Convertible Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 2440 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von highgate » 6. Dez 2022, 17:33

Witchcraft hat geschrieben:
6. Dez 2022, 14:44
Ist schon bedauerlich, dass vielen ihr Auto so wenig wert ist und auch die Bereitschaft für Fehler auch einzustehen gleich Null zu sein scheint. :Spinner:
Dann solltest du Spanien und andere südliche Länder meiden, wie der Teufel das Weihwasser, denn Einparken geht hier meist nur nach Gehör, mit Wegschieben und die Türen gehen soweit auf, wie das Nachbarauto es vorgibt.

Melden würde sich, nach solch einer Bagatelle, auch keiner und die Policia kommt schon gar nicht.
Un saludo, Hans-Jürgen


Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)


Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 8849
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: EU-Modell, 6R80 Automatik, Auto-Hentzschel Evo Ultimate
Hat sich bedankt: 1290 Mal
Danksagung erhalten: 2269 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Waldo Jeffers » 6. Dez 2022, 18:05

Witchcraft hat geschrieben:
6. Dez 2022, 14:44
Gestern musste ich das erste negative Erlebnis mit meinem Pony "ertragen".
.....................
Mein erster spontaner Gedanke war, das mir sowas auch schon mal passiert ist. Allerdings war es heller, ich sah gleich, das nix passiert war und das wars dann auch. Mein zweiter spontaner Gedanke war, dass wir vor 30 (?) Jahren wahrscheinlich anstelle lange zu debattieren lieber das Chick klar gemacht hätten. :Dauerlache:
Nimms nicht so tragisch. :Bier:
:S550_RUB_C:
... your hot rod , space pod, tax relief, kill machine is looking mean and should be working well
Nazareth, No mean city

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 2247
Registriert: 31. Aug 2019, 20:46
Postleitzahl: 03780
Wohnort: Pego
Land: Spanien
Echtname: Hans-Jürgen
Mustang: 2019 GT Convertible Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 2440 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von highgate » 6. Dez 2022, 18:09

Waldo Jeffers hat geschrieben:
6. Dez 2022, 18:05
Mein zweiter spontaner Gedanke war, dass wir vor 30 (?) Jahren wahrscheinlich anstelle lange zu debattieren lieber das Chick klar gemacht hätten. :Dauerlache:
Screenshot 2022-09-15 181935.png
Screenshot 2022-09-15 181935.png (185.11 KiB) 1374 mal betrachtet
Un saludo, Hans-Jürgen


Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)


Benutzeravatar
Chip
Beiträge: 901
Registriert: 31. Jan 2017, 18:23
Postleitzahl: 95445
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Chip » 7. Dez 2022, 05:31

Geht im Schadensfall wesentlich einfacher., falls der Schädiger sich nicht kooperativ zeigt und die Polizei die Arbeit verweigert.
Unter 0800 250 260 0 beim Zentralruf der Autoversicherer erhält man bei Angabe des Kennzeichens die Daten zur Versicherung des "Gegners" . Dann meldet man den Vorfall der Versicherung des Schädigers und bei Bagatellschäden erfolgt eine Regulierung in der Regel ohne großen Aufwand, Fotos und Zeugen sind natürlich von Vorteil.

Frauen sind da oft etwas emotionaler als man sich vorstellen kann:
Yeah, keep your eyes on the road, your hands upon the wheel! :Drive:

Wdff
Beiträge: 238
Registriert: 14. Apr 2021, 20:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Wdff » 7. Dez 2022, 12:42

Witchcraft hat geschrieben:
6. Dez 2022, 14:44
Heute bei Tageslicht habe ich mir die Seite meines Ponys genau angesehen und zum Glück keinen Schaden endecken können.
und das hätteste nich vor ort mit handytaschenlampe nach 2 minuten feststellen können? :D

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 2294
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 795 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Byti » 7. Dez 2022, 13:13

Kommt bitte wieder BTT
:Drive: :S550_DIB_C:

Roland

Benutzeravatar
Witchcraft
Beiträge: 120
Registriert: 25. Jul 2021, 19:26
Postleitzahl: 22848
Wohnort: bei Hamburg
Land: Deutschland
Mustang: 2022 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Witchcraft » 8. Dez 2022, 11:45

Wdff hat geschrieben:
7. Dez 2022, 12:42
Witchcraft hat geschrieben:
6. Dez 2022, 14:44
Heute bei Tageslicht habe ich mir die Seite meines Ponys genau angesehen und zum Glück keinen Schaden endecken können.
und das hätteste nich vor ort mit handytaschenlampe nach 2 minuten feststellen können? :D
Nein das ging tatsächlich nicht. Ausserdem war der Wagen regennass und da ist selbst bei Tageslicht nicht viel zu finden.

Btw: Mit Happyend ist hier leider auch nix.
Die Dame hat nun ihrerseits ihren Audi in eine Werkstatt gebracht und die hat "natürlich" einen Schaden festgestellt, der nun über meine Versicherung abgeglichen werden soll.
Ich habe schon den ganzen Schriftverkehr mit meiner Versicherung in Arbeit und eine Darstellung des Schachverhaltes abgegeben mit dem Hinweis die Forderung nicht zu begleichen. Das Ganze könnte noch auf einen Rechtsstreit hinaus laufen... :Göga:
Bild Bild
"You can have any color as long as it's black" - [Henry Ford 1922]

Benutzeravatar
Siku
Beiträge: 453
Registriert: 3. Jul 2018, 20:09
Postleitzahl: 76359
Wohnort: Marxzell
Land: Deutschland
Echtname: Siku
Mustang: 2019 GT Fastback Need for Green
Sonstiges: Mustang GT
Mercedes A180 AMG-Line
Honda CRV
Roller Piaggio - MC3
Roller Paiggio - TPH
Porsche 911
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Siku » 8. Dez 2022, 12:07

Reine Rache Aktion der blöden ........
Ich drück dir fest die Daumen und rate sofern du Rechtschutz hast auch einen Blick Richtung Anwalt wenn es zu weit geht

Benutzeravatar
Nachtaffe
Beiträge: 969
Registriert: 28. Feb 2022, 18:06
Postleitzahl: 27432
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Land: Deutschland
Echtname: Jens
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Nachtaffe » 8. Dez 2022, 12:40

Witchcraft hat geschrieben:
8. Dez 2022, 11:45
Die Dame hat nun ihrerseits ihren Audi in eine Werkstatt gebracht und die hat "natürlich" einen Schaden festgestellt, der nun über meine Versicherung abgeglichen werden soll.
Warte mal, sie haut dir die Tür ans Auto und stellt nun eine Forderung gegen deine Versicherung?
Das könnte nach § 263 StGB als Betrug sanktionswürdig sein.
Da die Forderung sich letztlich gegen dich richtet, würde ich in Erwägung ziehen, das anzuzeigen.

Benutzeravatar
Witchcraft
Beiträge: 120
Registriert: 25. Jul 2021, 19:26
Postleitzahl: 22848
Wohnort: bei Hamburg
Land: Deutschland
Mustang: 2022 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Witchcraft » 8. Dez 2022, 13:16

Ich lasse das die Versicherung regeln. Diese meinte am Telefon, dass sie ggf. eigene Gutachten erstellen und im Zweifel die Regulierung ablehnen.
Bild Bild
"You can have any color as long as it's black" - [Henry Ford 1922]

Grillmeister
Beiträge: 74
Registriert: 2. Feb 2019, 15:54
Postleitzahl: 45257
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Velocity Blue
Sonstiges: M240i xDrive coupe performance
330xi Touring stock 258 PS
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Grillmeister » 10. Dez 2022, 21:16

Heute das erste richtig negative Erlebnis gehabt. Auf der A40 Essen Richtung Duisburg mittags knackevoll. Zweispurig, ich links hinter fließendem Verkehr bei 100 gut 115 mitgeschwommen. Rechte Spur durchweg rappelvoll (mittags im Ruhrgebiet). Vor mir dichter Verkehr.
Auf einmal ballert von hinten ein neuer Landrover Discovery (E oder hybrid) oder so mit Affenzahn bis auf gefühlt 30 cm auf und gestikuliert heftigst ich solle wohl weg... Wohin nur?
Das ganze macht er 3 mal bis er rechts eine kleine Lücke findet und neben mich zieht. Er macht sein Fenster runter, nähert sich meinem Pony seitlich quasi fast Spiegel an Spiegel und spuckt ans Seitenfenster...
Dabei hat er gesehen, daß dort meine Frau sitzt und auf der Rückbank unsere beiden Kinder im Grundschulalter. Da der Verkehr ein Rechts überholen nicht möglich macht, ordnet er sich wieder hinter mir ein und zeigt mir mit beiden Händen was er wohl von mir hält. Erneutes auffahren und wieder rechts neben mir um das Pony zu bespucken. Doof nur, daß meine Frau derweil Bilder gemacht hat und wir das Kennzeichen notiert haben.
Kurze Zeit später fährt er ab auf die A42 Richtung Dinslaken. Ich noch weiter bis Moers Richtung Schwiegereltern und direkt zur Autobahnpolizei Anzeige wegen Nötigung und Beleidigung gestellt.
Der nette Herr von der Polizei sagte mir, es wird zu 99% eingestellt aber ich musste das zur Anzeige bringen. Wäre ich alleine gewesen hätte ich nur geflucht und fertig aber der Typ hat gesehen, dass meine Familie an Bord war und trotzdem dieses Verhalten. Gemeingefährlich. Ca. 45 Jahre, schulterlanges schwarzes Haar, südländischer Herkunft. Vielleicht hat er ja schon genug auf dem Kerbholz und das ist der berühmte Tropfen...
Mustang GT geordert am 29.01.19
Bestellbestätigung 04. 02.19
Abgeholt 24.06.2019
Velocity Blue PP1 :S550_DIB:
MagneRide
Back roof
20" Shelby CS3 Gunmetal
H&R Stabis
H&R 30mm Federn
Ford Performance Domstrebe

Frank1968
Beiträge: 1124
Registriert: 9. Sep 2017, 15:24
Postleitzahl: 51766
Wohnort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Seit 25.09.20 Mustang Fastback GT 2020 mit 55-Jahre-Paket, MT, race-rot
Hat sich bedankt: 1654 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Frank1968 » 10. Dez 2022, 22:44

Was für ein A...., ich weiß nicht warum, aber die "südländische Herkunft" war mir
schon beim Lesen der ersten Zeilen klar. Die Anzeige war vollkommen richtig,
versuchen wir mal auf den Rechtsstaat zu vertrauen.
Gruss Frank

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen, schlechten Wein und Elektroautos........

Benutzeravatar
WupperSen
Beiträge: 695
Registriert: 24. Okt 2015, 15:41
Postleitzahl: 42349
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland
Echtname: Branko
Mustang: 2016 GT Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: PP, Automatik, Schropp Domstrebe, Individuelles-Lenkrad, Zymexx Windschott, Navco LEDs
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von WupperSen » 11. Dez 2022, 09:49

Grillmeister hat geschrieben:
10. Dez 2022, 21:16
Doof nur, daß meine Frau derweil Bilder gemacht hat und wir das Kennzeichen notiert haben.
Der nette Herr von der Polizei sagte mir, es wird zu 99% eingestellt aber ich musste das zur Anzeige bringen.
Richtig gemacht mit der Anzeige!

So eine ähnliche Situation auf der Autobahn hatte ich auch einmal (Bierdosenwerfer).
Meine Anzeige aber wurde NICHT eingestellt, sondern verfolgt und der Fahrer wurde sowohl ermittelt, wie auch verurteilt.

Je nachdem in welcher Situation man sich befindet, kann man auch "aus dem fahrenden Wagen heraus" die Polizei anrufen, die ggfls. mit einer Zivilstreife die Verfolgung aufnehmen.

Also, wie sagt mein Sohn doch immer:
"Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt schon bald von Idioten regiert".

Bis die Tage
Branko

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“